Wenn Du versuchst es allen recht zu machen,
hast du sicher jemanden vergessen:
DICH!

Kryptopyrrolurie, abgekürzt KPU
ist eine von der Schulmedizin ignorierte und leider oft unerkannte Stoffwechselstörung

Sie kann angeboren oder erworben sein.
KPU führt zu einem übermässigen Vitalstoffverlust, zu entsprechenden Mangelerscheinungen und längerfristig zu chronischen Erkrankungen.

KRYPTO bedeutet verborgen, versteckt, nicht sichtbar.
PYRROLE sind Stoffwechselabbauprodukte des Häms (=körpereigener Stoff) Häm = Bestandteil vom Hämoglobin = roter Blutfarbstoff
Häm = Teil von Entgiftungsenzymen in der Leber.
URIE bedeutet: etwas was mit dem Urin ausgeschieden wird.
Kryptopyrrolurie = nicht sichtbare Pyrrole werden mit dem Urin ausgeschieden.

An sich ist das keine Aufregung Wert ... Pyrrole scheiden alle Menschen aus.
Bei Menschen mit KPU werden wegen dem Enzymdefekt im Bereich der Hämbildung besonders viele Pyrrole ausgeschieden.
Auch das wäre wohl nicht der Rede Wert, wenn sich diese Pyrrole nicht zuvor an lebenswichtige Vitalstoffe binden würden.
Bei diesem Vorgang werden hauptsächlich die essentiellen Mikronärstoffe Vitamin B6, Mangan und Zink in grossen Mengen mitausgeschieden.
Stresssituationen verschlimmern die Situation noch mehr.

KPU - Symptome

Ein Vitalstoffmangel macht diffuse Beschwerden, die viele Ursachen haben könnten.
Sehen wir uns einen Vit. B6, Zink - und Manganmangel etwas genauer an, erklären sich die Symptome von ganz alleine!

KPU und Vitamin B6 Mangel
Vit. B6 = wichtig für die Blutbildung, der Zellteilung, im Eiweissstoffwechsel, bei der Entgiftung und Serotoninherstellung.
- Blässe durch Blutbildungsstörungen (Anämien)
- Konzentrationsstörungen, schlechtes Kurzzeitgedächtnis
- starke Müdigkeit, Erschöpfung
- Entzündliche Hautveränderungen im Bereich von Mund, Nase und Augen.
  Rötungen, Spannung und Schwellung der Lippen, Risse in den Mundwinkel
  Entzündungen im Mund und an der Zunge.
- Schlafstörungen
- fehlende Traumerinnerung
- Emotionale Schwankungen, Ängste, Reizbarkeit, Depressionen
- Infektanfälligkeit
- Muskelschwäche

KPU und Zinkmangel
Zink ist wichtig für ein gut funktionierendes Immunsystem und hilft mit
körpereigene Gifte zu neutralisieren.
KPU Betroffene können nicht gut entgiften.
Das führt dazu das viele Medikamente nicht gut vertragen werden.
Sie wirken stärker und verursachen mehr Nebenwirkungen.
KPU Betroffene vertragen kaum Alkohol und reagieren überempfindlich auf Tabakrauch, Parfum, Putzmittel / Duftstoffe.
- gestörte Wundheilung
- Hautveränderungen: trockene, schuppige Haut, Akne
- depressive Verstimmung
- chronische Müdigkeit und Konzentrationsschwäche
- Schilddrüsenprobleme, Hormonstörungen
- Abnahme der Knochendichte / Arthrose in jungen Jahren
- Unfruchtbarkeit, Mensbeschwerden, Myome
- Blutgerinnungsstörungen
- Störungen im Kohlenhydrat - und Eiweissstoffwechsel, Allergien
- Histaminprobleme
- Medikamentenunverträglichkeit

KPU und Manganmangel
Manganmangel fürt zu einer eingeschränkten Entgiftungsfähigkeit was Betroffene anfällig macht für schadstoff - und umweltbedingte Erkrankungen.

KPU - Folgen

Eine unbehandelte KPU führt zu chronischen Vitalstofmängel was mit der Zeit zu chronischen Krankheiten wie Autoimmunerkrankungen, Gelenkerkrankungen, Hormonstörungen, Verdauungsbeschwerden, Angstzuständen u.s.w. führen kann.
Chronische Verdauungsbeschwerden können auf KPU hindeuten.
Vit. B6, Zink - und Manganmangel schädigen die Schleimhäute des ganzen Verdauungstraktes.
Das kann zu einem durchlässigen Darm ( Leaky Gut Syndrom führen was wiederum Autoimmunerkrankungen, Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten zur Folge haben kann.

KPU - Diagnose

Ein einfacher Urintest, der zu Hause durchgeführt werden kann, bringt innert 3 Tagen das Testergebnis!

Teströhrchen sind bei mir gratis erhältlich!
Laborkosten ca. Fr. 50.--

KPU - Therapie
Fehlende Mikronährstoffe substituieren und Immunsystem stärken.

1. Nahrungsergänzung
Die fehlenden Vitalstoffe ( Vit. B6, Zink, Mangan ) müssen hochdosiert zugeführt werden.

2. Gesunde Ernährung
Die gesunde Ernährung erspart dem Organismus Belastungen und entlastet die Leber ( = u.a. Entgiftungsorgan ).
Regionale, saisonale Bioprodukte sind empfehlenswert.
Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten abklären.
Darmsanierung

3. Entgiften
Eine schlechte Entgiftung gehört zur KPU, somit verstärken Gift - und Schadstoffbelastungen KPU Symptome.
Mit der Global Diagnostics Messung können Schadstoffe im Körper überprüft und ausgeleitet ( und mit anderen Ausleitungsverfahren kombiniert ) werden.

4. Stressmanagement
Stress ist für KPU Betroffene wegen den schon vorhandenen Mineralstoffmängel ein grosse Belastung.
Im Stresszustand werden bei jedem Menschen grosse Mineralstoffmengen verbraucht.
Fehlen die Mineralstoffdepots, so manövriert sich der Körper mehr oder weniger erfolgreich durch die anstrengenden Zeiten.
Der KPU Betroffene arrangiert sich mit seinem reduzierten Zustand und den Beschwerden, sie gehören für ihn längst zum Alltag.
Typische Aussagen:
Ich bin nicht belastbar - im Alter ist das doch normal.

Nitrosativer Stress = SuperGAU im Zellkraftwerk
NO Gas ( = Stickstoffmonoxyd Gas ) wird im Körper immer überhöht ausgeschütett bei:
chronischen Schmerzen
Nahrungsmittelallergien / chronischen Darmentzündungen
instabiler Halswirbelsäule
Elektrosmog Belastung
Infektionen
Nitrate ( Kunstdünger )
Dauereinnahme bestimmter Medikamente

ALSO:
Stresssituationen verstärken die KPU Symptome, deshalb sollte wann immer möglich STRESS VERMIEDEN werden.
Entspannungstechniken können ebenso helfen wie andere Hilfsmittel die ich Ihnen gerne zeige.


 



 

 

To top