Niemand ausser Dir kann Dich glücklich oder unglücklich machen.

Hildegard Aderlass nach Dr. Ewald Töth,
die vergessene Entgiftungstherapie.

Es gibt 5 verschiedene Arten von Aderlassverfahren.

Der Hildegard Aderlass nach Dr. Ewald Töth :
Zur Entgiftung und Immunstärkung wird hier nur unreines, verschlacktes Blut abgenommen.
Das reine Blut bleibt im Körper.

Der Körper wird entlastet und nicht belastet.

1.Wichtige Kriterien :
1. richtige Mondphase
2.
absolute Nüchternheit
3. Venentastbefund
4. Blutabnahme mit der Laminarnadel
5. spezielle Stichtechnik
6. Blutbefund
Die Oberflächenspannung, Viskosität, Verschleimung, Säurebelastung,      Umschlagszone, Toxin -, Pilz - und Parasitenbelastung und der oxidative Stress werden beurteilt.

2. Die Blutmenge :
Im Durchschnitt werden 30 – 150 ml Blut abgenommen.
Der Körper bestimmt aufgrund der Umschlagphase die richtige Menge selber.
Wenn das dunkle, toxin – und thrombosegefährdete Blut herausgeflossen ist fliesst helles Blut nach.
Das ist der richtige Zeitpunkt um den Hildegard Adelass nach Dr. Ewald Töth zu beenden.  

3. Die Häufigkeit :
Je nach Beschwerdebild und Blutbefund wird die Häufigkeit des Aderlasses festgelegt.
Das kann in einem, drei oder sechs Monaten der Fall sein.

Zur allgemeinen Entlastung und Immunstärkung empfiehlt es sich,
den Hildegard Aderlass nach Dr. Ewald Töth halbjährlich durchzuführen.

Ein Hildegard Aderlass nach Dr. Ewald Töth entspricht der Entgiftungsarbeit des Körpers von einem halben Jahr.

Weitere Aderlassverfahren sind :

Der natürliche Aderlass :
Spontan geschehen Nasenbluten, Hautblutungen, übermässige Regelblutung, Zahnfleischbluten, hämorrhoidale Blutungen.
Mit dieser natürlichen Schutzaktion wirkt der Körper gefährlichen Thrombosebildung und Bluthochdruck entgegen.

Die Blutspende :
Sie ist wichtig für die Medizin und hilft Leben retten.
Sie ist aber kein Entgiftungsverfahren, denn hier wird Mischblut, das heisst gesundes und verschlacktes Blut, abgenommen.
Das Blutspenden kann das Immunsystem schwächen und Lebensenergie entziehen, der Körper braucht nachher eine Erholungszeit.

Der schulmedizinische Aderlass :
Dieser Aderlass wird nur in Notsituationen vom Arzt durchgeführt, es werden dabei ½ - 1 l Blut abgenommen.

Der naturkundliche Aderlass :
Zur Entgiftung wird Mischblut abgenommen. Die Menge ist kleiner als beim schulmedizinischen Aderlass und belastet den Körper weniger.

Eine vollständige Entgiftung ist damit nicht möglich, auch keine Immunstärkung.

To top